Coronavirus: Desinfektion statt Händewaschen – zwei Zusätzliche Busse ab dem 02.12.

Coronavirus: Desinfektion statt Händewaschen – zwei Zusätzliche Busse ab dem 02.12.

+++ Informationen vom 27.11. +++

Die Waschstraße wird heute (27.11.2020) nach Schulschluss abgestellt.

Dies ist aufgrund der Temperaturen in den nächsten Tagen notwendig, damit es nicht zu Frostschäden an der Anlage kommt. Diese wurde in den letzten Tagen bereits mit Desinfektionsspendern ausgerüstet.

Ab kommenden Montag können sich die Schülerinnen und Schüler daher nur die Hände desinfizieren. Die Anlage wird wieder umgerüstet, sobald es die Temperaturen zulassen. Hier wird immer sehr flexibel reagiert. Entsprechende Hinweisschilder werden kurzfristig durch die Hausmeister angebracht.

Außerdem werden in jedem Jahrgangsflur Desinfektionsspender vor der Lehrerstation aufgestellt. Bitte geht mit diesen sorgsam um. Sollte der Behälter leer sein, sprecht eure Stammgruppen- oder Jahrgangsleitung an.

Regiobus setzt ab dem 02.12.2020 auf folgenden Linien zusätzliche Fahrten ein:
Linie 690 (Großburgwedel – Bissendorf-Wietze – Mellendorf/Schulzentrum und zurück) um 7:08 Uhr ab Großburgwedel und 13:34 Uhr ab Mellendorf/Schulzentrum
Linie 697 (Oegenbostel – Elze – Meitze – Gailhof – Mellendorf/Schulzentrum) um 7:06 Uhr ab Oegenbostel und 13:33 Uhr ab Mellendorf/Schulzentrum.

Informationen vom 26.11.:

Wie wir alle aus den Medien erfahren haben, werden die Weihnachtsferien in diesem Jahr für alle Schülerinnen und Schüler vorgezogen und beginnen bereits am 19.12. – damit ist Freitag, der 18.12. der letzte Schultag des Jahres.

Aber auch der 17. und 18.12 . können auf Antrag dazu genutzt werden, sich in eine freiwillige Quarantäne zu begeben, um ein sicheres Weihnachtsfest mit Angehörigen aus Risikogruppen zu ermöglichen. Dazu hat das Kultusministerium heute genauere Regeln, Informationsbriefe und Vordrucke bereitgestellt.

Auch die neu geltenden Regeln bei einem Inzidenzwert von über 200 und der aktualisierte Rahmenhygieneplan sind da und können bei Interesse hier heruntergeladen werden:

Übersicht über neue Regelungen

Informationen zur Beurlaubung 16./17.12

Antrag auf Beurlaubung 16./17.12.

Brief an die Eltern

Brief an die Eltern in einfacher Sprache

Brief an Schüler*innen Klasse 5-10

Brief an Schüler*innen Klasse 11-13

Aktueller Rahmenhygieneplan

Hier noch einmal das vorgeschriebenes Vorgehen bei Covid19 (Corona):

Eine Person der Schulgemeinschaft wird positiv getestet.

1. Sofortige Kontaktaufnahme zur Stammgruppenleitung oder Jahrgangsleitung.

Informationen vom 17.11.:

Seit heute hängen überall auf dem Schulgelände Schilder, die auf die dort herrschende Maskenpflicht hinweisen.

Natürlich gelten diese von der Gemeinde aufgehängten Schilder für alle Nutzer des Schulgeländes, auch und vor allem aber für private Nutzer am Nachmittag. Weiterhin gilt für uns, dass die Masken in der Frischluftpause nach erreichen des Pausenbereichs unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m abgenommen werden dürfen.

Heute hat der Kultusminister einige Neuerungen in der Pandemiebekämpfung an Schulen bekanntgegeben. Dazu wendet er sich per Brief auch an Schüler und Eltern.

Es wird erklärt, warum die Weihnachtsferien wohl nicht verlängert werden, wofür es neues Personal geben soll und wie mit der Maskenpflicht im Sportunterricht und während der Klassenarbeiten umgegangen werden soll.

Hier könnt ihr/können Sie die Briefe herunterladen:

Brief an Schülerinnen und Schüler Klasse 5 – 10

Brief an Schülerinnen und Schüler Klasse 11 – 13

Elternbrief

Elternbrief in einfacher Sprache

Informationen vom 12.11.:

Ab Dienstag, dem 17.11. gehen wir wieder in den vollen Präsenzbetrieb. Das heißt, dass dann wieder alle Schüler gleichzeitig in ihren Klassen unterrichtet werden.

Da wir dann den Mindestabstand in den Klassenräumen nicht mehr einhalten können, gilt damit wegen des hohen Infektionsgeschehens wieder die Maskenpflicht auch während des Unterrichts.

Beachten Sie hierzu bitte folgende Elternbreife und Lüftungsinformationen:

ELTERNBRIEF

LÜFTUNGSINFORMATIONEN

Informationen vom 04.11.:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

gleich nach den Herbstferien sind wir leider wieder von  positiven Fällen, Quarantäneverordnungen und Homeschooling betroffen.

Ganz wichtig: Wir wünsche allen Erkrankten auf diesem Weg eine gute Besserung.

Wir haben einen positiv getesteten Fall im 13. Jahrgang , 21 Schülerinnen und Schüler und 2 Lehrkräfte befinden sich in Quarantäne. Im 12. Jahrgang haben wir ebenfalls einen positiv getesteten Fall, 88 Schülerinnen und Schüler sowie 6 Lehrkräfte sind in Quarantäne. Im 10. Jahrgang gibt es ebenfalls einen getesteten positiven Fall, 43 Schülerinnen und Schüler und 5 Lehrkräfte sind deshalb in Quarantäne.

Jahrgang 12 und 13 befinden sich zurzeit ausschließlich im Homeschooling.

Die Bestimmungen des Gesundheitsamtes verändern sich und deshalb für alle die wichtigsten Bestimmungen:

Die Berechnung der Quarantänezeit und die Verhängung der Quarantäne fallen in den Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes. Die Schulleitung kann keine Quarantäneverordnungen verändern oder verkürzen.

Auch bei einem negativen Test wird die Quarantäne nicht aufgehoben.

Wenn alle Personen  einen Mund-Nase-Schutz die gesamte Unterrichtszeit tragen, dann müssen nur die direkten Sitznachbarn des positiv getesteten in Quarantäne.

Durch die festgelegten Maßnahmen des Gesundheitsamtes und den hohen Inzidenzwert der Region Hannover sind wir im Szenario B. Das bedeutet: Geteilte Lerngruppen, Mund-Nase-Schutz  auf den Gängen und dem Schulgelände, Bei Einhaltung des 1,5 m Mindestabstandes kann der Mund-Nase-Schutz in der Lerngruppe abgenommen werden, Einhalten der Hygienevorschriften.

Der Wechsel zurück ins Szenario A kann frühestens zum 17.11.2020 erfolgen. Sollten zu diesem Zeitpunkt sowohl Quarantänemaßnahmen an unserer Schule bestehen als auch der Inzidenzwert der Region Hannover weiterhin über 100 liegen, verlängert sich Szenario B um weitere zwei Wochen. Dazu melden wir uns zu gegebener Zeit.

Informationen vom 02.11.:

Ab morgen gehen wir in den Wechselbetrieb nach Szenario B. Das bedeutet, dass wir ab morgen erst einmal nur noch mit halben Lerngruppe in der Schule sind und die andere Hälfte aus dem Home-Office lernen muss.

Die Schüler kennen die Einteilung ihrer Lerngruppe, in der ersten Woche bis zum Freitag startet die Gruppe A in der Schule, während die Gruppe B im Homeschooling ist.

Bitte beachten Sie folgende Informationschreiben:

Elternbrief

Checkliste Szenario B

Informationen vom 01.11.:

Die IGS ist nicht von den getroffenen Maßnahmen am Gymnasium betroffen. Der Unterricht am Montag, dem 02.11.2020, findet nach dem am Freitag mitgeteilten Stundenplan wie geplant statt.

Am Montag folgen weitere Infos, ob und wie die IGS ggf. ins Szenario B wechselt bzw. wechseln muss. Der Minister hat hier ganz deutlich vorgegeben, dass die Regelungen und Verordnungen vom Freitag am Montag noch nicht umzusetzen sind.

Bei einem Wechsel ins Szenario B (oder sogar C) werden Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Erziehungsberechtigte über die üblichen Informationswege von uns informiert. Alle allgemeinen Informationen werden IMMER auf der Homepage veröffentlicht.

Informationen vom 30.10.:

Heute erreichten uns weitere Briefe des Kultusministers, in denen die Bestimmungen zur Maskenpflicht genauer geregelt werden, die ab Montag gelten.

Dies sind die aktuellsten Informationen, zu denen es in der nächsten Woche noch schuleigene Regelungen geben wird, die wir dann hier veröffentlichen werden. Hier zunächst die aktuellen Briefe des Kultusministers und die neuen Informationen aus dem Kultusministerium:

Brief an die Schülerinnen und Schüler

Brief an die Eltern

Brief an die Eltern in einfacher Sprache

Schaubild zu neuen Regelungen ab 02. November

Aufgrund der Pandemie gibt es ab Montag Veränderungen in unseren Stundenplänen. Betroffen davon sind der Sportunterricht sowie die Schwerpunkte.

Die genauen Informationen können Sie in folgendem Elternbrief nachlesen:

Elternbrief vom 30.10.

Er enthält auch noch einmal wichtige Hinweise zum Tragen von Mund-Nasen-Schützen im Unterricht.

Informationen vom 29.10.:

Unser Hygieneplan wurde ergänzt. Hier lesen und unbedingt beachten:

Ergänzung Hygieneplan (Stand 26.10.)

Wir bitten unsere Schülerinnen und Schüler nachdrücklich darum, ab sofort auch im Klassenraum und im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Informationen vom 25.10.:

Am Montag, den 26.10.2020 startet die Schule wieder mit allen Schülerinnen und Schülern. Der Unterricht findet wie gewohnt nach Stundenplan im Szenario A statt.

Bei einem Inzidenzwert von 50 wird das Tragen von einem Mund-Nase-Schutz auch im Unterricht nötig sein. Seit gestern liegt die Region Hannover über diesem Wert und deshalb bitten wir dringend darum, beim Unterrichtsstart nun auch während des Unterrichts einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Eltern, die einer Risikogruppen angehören, können ihre Kinder bei einem Inzidenzwert von 35 vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Zum Schulstart nach den Herbstferien gibt eine Menge neuer oder aktualisierte Dokumente, die Sie und ihr hier herunterladen könnt:

Aktueller Rahmenhygieneplan

Ministerbrief an die Schüler

Ministerbrief an die Eltern

Ministerbrief an die Eltern in einfacher Sprache

Merkblatt für Risikogruppen unter den Angehörigen

Merkblatt zu Konferenzen und Besprechungen

Hier die darin enthaltenen Neuerungen:

1.) Empfehlung einer Mund-Nase-Bedeckung im Unterricht an weiterführenden Schulen:

Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt mit einer 7-Tage-Inzidenz ab 50 sollen ab Montag auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Die Entwicklung muss tagesaktuell betrachtet werden.

2.) Erhöhung des Schutzstatus von Risikogruppen in Familien:

Ab Montag wird erleichtert, dass Schülerinnen und Schüler, die selbst nicht zur Risikogruppe gehören, aber vulnerable Angehörige im Hausstand haben, leichter vom Präsenzunterricht befreit werden können.

Nach wie vor wird die Befreiung vom Präsenzunterricht für alle anderen Schülerinnen und Schüler mit Angehörigen aus Risikogruppen gelten, sobald vom Gesundheitsamt eine Infektionsschutzmaßnahme an der Schule verhängt wurde.

3.) Neue Lüftungsregelungen: 20-5-20

Eine regelmäßige und hohe Frischluftzufuhr bewirkt, dass potentiell virushaltige Luftpartikel konsequent abtransportiert werden.

Das bedeutet, die Faustregel 20-5-20 beachten, zur Hälfte einer Unterrichtsstunde wird für ca. fünf Minuten gelüftet. (Stoßlüftung oder besser noch Querlüftung)

Gelüftet wird außerdem vor dem Unterrichtsbeginn und in den Pausen.

Jahreszeitangepasste Kleidung ist wichtig!

Der vollständige Pressetext ist hier einzusehen:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/schulstart-in-niedersachsen-nach-den-herbstferien-193790.html

Wir starten jetzt in das nächste Quartal dieses Schuljahres, sicherlich mit gemischten Gefühlen, wenn wir auf die Infektionszahlen der letzten Tage schauen. Die Infektionszahlen steigen wieder und wir bitten euch und Sie darum nochmals gemeinsam über die wichtigen AHA-Regeln zu sprechen:

– keine persönlichen Gegenstände teilen

– Mund-Nase-Schutz tragen

– die Laufwege innerhalb der Schule beachten

– den Abstand halten

– Rücksicht und Vorsicht an den Bushaltestellen und beim Betreten des Schulgebäudes

Bitte schicken Sie Ihre Kinder nur gesund zur Schule und geben Sie Ihrem Kind einen zweiten (oder auch mehr) Mund-Nase-Schutz mit, um diesen im Laufe des Tages wechseln zu können. Das heißt für euch Schülerinnen und Schüler, bitte wechselt euren Mund-Nase-Schutz zwischendurch. Sagt Bescheid, wenn es euch nicht gut geht und kommt nur in die Schule, wenn ihr gesund seid.

Wetterangemessene Kleidung ist zwingend notwendig, da das verstärkte Lüften notwendig ist.

Unser Ziel ist es möglichst mit allen Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht zu bleiben. Wir sind zuversichtlich, dass wir Infektionen eindämmen können, wenn wir uns alle an die bestehenden Regeln halten.

Informationen vom 08.10.:

Die Quarantäne ist überstanden. Seit heute sind unsere Schüler wieder alle an Bord und wir gehen morgen mit komplettem Präsenzunterricht in die wohlverdienten Herbstferien. Dazu ein Informationsbrief von uns:

Brief an die Eltern und Schüler

Zu Beginn der Ferien hat auch der Kultusminister jedem von uns informative, dankende, aufbauende und ausblickende Worte zukommen lassen. Bitte laden Sie sich bzw. ihr euch euren Brief hier herunter:

Brief an die Klassen 5 – 9

Brief an die Klassen 11 – 12

Brief an die Klassen 10 und 13

Informationen vom 02.10.:

Heute Vormittag haben wir die Informationen erhalten, dass heute(!) am Rathaus in Mellendorf ein mobiles Testzentrum für einen Tag aufgebaut wird.

Testzeitraum: 02. Oktober 2020 (Heute!)

Folgende Zeiten sind zugewiesen worden:
• Lehrkräfte: 18.30 Uhr
• Jahrgang 6: 18.45 Uhr
• Jahrgang 7: 19.00 Uhr
• Jahrgang 10: 19.15 Uhr
• Jahrgang 11: 19.30 Uhr

Bei der Anreise ist folgendes zu beachten:
Es gelten weiterhin die Quarantänebestimmungen (siehe Information des Gesundheitsamtes).
Es ist ein Ausweisdokument mitzuführen (Personal- oder Kinderausweis, Schülerausweis,
Busfahrkarte, Krankenkassenkarte o.ä.).

Hier alle Informationen zur Testung (incl. Lageplan)

Wir freuen uns, wenn wir euch alle wieder gesund am 08. Oktober 2020 in der Schule begrüßen können.

Informationen vom 28.09.:

Erneut müssen einige Lerngruppen sowie 21 Lehrkräfte die Tage bis einschließlich 07.10.2020 in Quarantäne verbringen. Alle betroffenen Personen wurden telefonisch informiert.

Weitere Informationen bezüglich Testung (wann? wo? wie?) folgen durch das Gesundheitsamt.

Die Beschulung der betroffenen Schülerinnen und Schüler erfolgt wie in unserer Checkliste beschrieben:

CHECKLISTE

Allen Erkrankten gute Besserung und wir hoffen, dass die Infektionskette unterbrochen werden konnte.

3. Jahrgangsleitung und Gesundheitsamt informieren Schulleitung

4. Nur betroffene Lerngruppen werden in Absprache mit der Schulleitung informiert.

5. Schutzmaßnahmen und Testung darf nur das Gesundheitsamt anordnen.

6. Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu den betroffenen Familien auf.

Hier noch einmal als Infoschreiben zusammengefasst

Informationen vom 10.09.:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigten,

Leider gibt es einen aktuellen positiven Covid-19 Fall im 12. Jahrgang.

Da wir dort Kurse haben und keine Klassen, ist die Durchmischung der Gruppen leider so stark, dass der gesamte Jahrgang einschließlich der unterrichtenden Lehrkräfte bis zum 18.09.2020 in Quarantäne geschickt wurde. Diese Entscheidung hat das Gesundheitsamt getroffen. Auch die Testungen werden vom Gesundheitsamt angeordnet und organisiert.

Für alle anderen Jahrgänge wird es durch den Ausfall der Lehrkräfte zu Vertretungssituationen und Unterrichtsausfall kommen.

Wir drücken allen Schülerinnen und Schüler sowie den Lehrkräften die Daumen, dass die Tests negativ ausfallen und der Schulbesuch schnell wieder aufgenommen werden kann.

Wir bitten eindringlich darum die bestehenden Hygieneregeln zu beachten.

Heike Schlimme-Graab

Informationen vom 02.09.:

Heute haben wir die folgende Information vom Gesundheitsamt erhalten:

Wir haben einen positiv getesteten Covid -19 Fall in einer Stammgruppe des 9. Jahrgangs. Es betrifft nur die eine Stammgruppe des Jahrgangs.

Alle betroffenen Personen sind bereits seit Freitag, d. 28.08.2020 in Quarantäne. Das Gesundheitsamt hat den Kontakt zu den betroffenen Personen hergestellt und die Testung veranlasst.

Zum Ende der Woche werden die Testergebnisse erwartet. Das Gesundheitsamt wird dann der Schulleitung das weitere Verfahren mitteilen. Wenn die Informationen des Gesundheitsamtes vorliegen, werden wir die Schulgemeinschaft informieren.

Bei Rückfragen steht Schulleiterin Frau Schlimme-Graab gern zur Verfügung.

Informationen vom 26.08.:

Unser Hygieneplan wurde aktualisiert. Sie finden den Hygieneplan sowie alle weiteren wichtigen Dokumente am Ende dieser Seite im Downloadbereich.

Wegen der besseren Übersicht haben wir die Dokumente aus dem letzten Schuljahr entfernt und bieten ihnen ab sofort nur noch die jeweils aktuellen Versionen an.

Informationen vom 25.08.:

Am Donnerstag geht es nun endlich wieder mit der „größtmöglichen Normalität“ ins neue Schuljahr. Dennoch gibt es wichtige Änderungen und ein paar Dinge, an die man denken muss. Maskenpflicht, Unterrichtszeiten und das Verhalten im Krankheitsfall… – all diese Sachen sind geregelt. Bitte lesen Sie hierzu unser aktuelles

INFORMATIONSCHREIBEN VOM 21.08.

Schüler, die ab Donnerstag neu an unserer Schule sind und die Klassenstufe 6 -10 besuchen, treffen sich am ersten Schultag um 7.45 Uhr im Außenbereich am Roye-Platz (Eingang an der Grundschule). Sie werden dort von den jeweiligen Lehrern abgeholt.

Die Einschulungsveranstaltung für die neuen 5. Klassen findet Freitag um 14 Uhr unter freiem Himmel auf dem Sportplatz statt. Picknickdecke und ggf. Regenschirm (kann auch gegen die Sonne genutzt werden) nicht vergessen!

Informationen vom 19.06:

Aufgrund der aktuellen Lage sehen wir uns leider gezwungen, alle geplanten Klassenfahrten für das Jahr 2020 abzusagen. Die geplanten und bereits gebuchten Fahrten werden gemäß des Rates des Kultusministeriums storniert.

Seit Beginn der Pandemie-Situation wurde unser schuleigener Hygieneplan mehrfach erweitert, ge- und verändert. Die aktuelle Version können Sie und könnt ihr ab sofort unten herunterladen.

Wir bitten Sie, diesen zu lesen und mit ihren Kindern die üblichen Regelungen – Abstand halten, Maske tragen, Hände waschen – zu besprechen. Ihr Kind erhält in der Schule ein Formblatt, welches Sie ausgefüllt und unterschrieben wieder bei der Stammgruppenleitung abgeben.

Auch wenn es in anderen Bundesländern bereits zu Lockerungen der Hygiene- und Abstandsregeln gekommen ist, möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass mit weiterhin steigender Personenanzahl im Gebäude die Einhaltung der Hygieneregeln nicht unwichtiger wird – eher umgekehrt. Wir bitte darum, auch weiterhin die Hygieneregeln unbedingt einzuhalten!

Informationen vom 20.05.:

Heute fanden die ersten Abschlussprüfungen für Jahrgang 9 und 10 statt. Zeitgleich wurde in den letzten Tagen verstärkt daran gearbeitet, die Rückkehr der restlichen Jahrgänge zu planen.

Da viele individuelle Gegebenheiten eingeplant werden mussten, weicht unser Fahrplan in kleinen Teilen von den bisher veröffentlichten Planungen des Kultusministeriums ab. Gleichzeitig treten für den 9. Jahrgang noch einmal ein paar Änderungen im Vergleich zur derzeitigen Beschulung in Kraft.

Bitte entnehmen Sie den genauen Fahrplan, die geltenden Regeln und Termine für den Jahrgang ihres Kindes dem aktuellen

INFORMATIONSSCHREIBEN VOM 20.05.

Damit steht der Fahrplan bis zum Ende dieses Schuljahres für alle Klassen fest. Damit verbunden auch ein absolutes Novum: Dieses Jahr bekommen die Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Tagen ihre Zeugnisse! Auch etwas, was man später seinen Enkeln erzählen kann.

Um einen kleinen Einblick in die Besonderheiten der derzeitigen Prüfungssituation zu bekommen, hier ein kleiner Einblick in die Lagebesprechung von heute morgen 6.30 Uhr: Die Prüfungsaufsichten treffen sich in der fast vollständig bestuhlten Turnhalle zur Hygiene- und Ablaufbesprechung. Die Schulleitung verteilt Einmal-Handschuhe und Desinfektionstücher, während die Reinigungskräfte nach getaner Arbeit gerade noch aus der Seitentür huschen.

Informationen vom 23.04.:

Am kommenden Montag starten wir mit der Prüfungsvorbereitung in unseren Abschlussklassen 9, 10 und 13. Dazu beachten Sie/beachtet ihr bitte folgendes

INFORMATIONSSCHREIBEN VOM 23.04.

Hier erfahrt ihr genau, wie der Unterricht durchgeführt wird und was es dabei aufgrund der hygienischen Auflagen zu beachten gibt.

Informationen vom 17.04.:

Gestern hat der Kultusminister die neuen Regelungen für den stufenweisen Beginn der Wiederaufnahme des Unterrichts erlassen.

Da die Thematik sehr komplex ist und wir mit dem Schulträger und den anderen weiterführenden Schulen Absprachen treffen müssen, gibt es hier die ersten Informationen zur Regelung des Wiedereinstiegs in den Unterricht.

Bitte beachten Sie hierzu unbedingt den

ELTERNBRIEF VOM 17.04.

und den

LEITFADEN „LERNEN ZUHAUSE“

des Kultusministeriums.

Da sich die Ausgangslage täglich ändern kann, informieren Sie sich bitte weiterhin über unser Internetseite über die aktuelle Lage.

Alle Schülerinnen und Schüler sind weiterhin aufgefordert, täglich ihr E-Mail-Konto über I-Serv zu kontrollieren.

Hier der Überblick über die einzelnen Schritte der Wiederaufnahme des Unterrichts:

Informationen vom 14.04.:

Seit heute läuft über die Stammgruppenlehrkräfte per E-Mail eine Befragung über die Zugriffsmöglichkeiten auf digitale Geräte. Bitte prüft euer E-Mailpostfach heute und morgen ggf. mehrfach und beantwortet die Befragung möglichst schnell, sobald ihr die Mail von euren Stammgruppenlehrkräften bekommen habt.

Informationen vom 01.04.:

Eltern, bei denen eine Person in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ tätig ist, sind berechtigt, auch in den Ferien eine Notbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören oder bei Ihnen ein besonderer Härtefall vorliegen, melden Sie sich bitte per E-Mail an

Es gelten weiterhin die Regelungen aus dem ELTERNBRIEF VOM 23.03.

Informationen vom 27.03.:

Wie Kultusminister Grand Hendrik Tonne heute auf einer Pressekonferenz mitteilte, werden die Abschluss- und Abiturprüfungen in Niedersachsen wegen der Corona-Pandemie verschoben. Das betrifft unseren aktuellen 13. Jahrgang, aber auch die Jahrgänge 9 und 10, bei denen die Abschlussprüfungen betroffen sind.

Bitte beachten Sie folgendes Informationsschreiben:

INFORMATIONEN FÜR DIE SCHULGEMEINSCHAFT

Die für die Zeit ab dem 20.04.2020 geplanten Abiturprüfungen starten nun landesweit erst am 11.05.2020.

Der neuerliche Schulbeginn für die Abiturienten wird ebenfalls verschoben. Der 13. Jahrgang soll nun nicht mehr am 15.04.2020 beginnen, sondern zusammen mit allen anderen erst am 20.04.2020.

Für die schriftlichen Abschlussprüfungen der Jahrgänge 9 und 10 wurden folgenden neuen Termine festgelegt:

  • Mi, 20.05.2020: Deutsch
  • Di, 26.05.2020: Englisch
  • Do, 28.05.2020: Mathematik

Informationen vom 26.03.:

Die Freiwilligenagentur der Gemeinde hat eine Übersicht mit örtlichen Hilfs- und Beratungsangeboten herausgegeben. Direkte telefonische Beratung und Hilfe findet ihr hier:

BERATUNGSANGEBOTE

Informationen vom 23.03.:

Wie Sie sicherlich durch die Medien bereits erfahren haben, gab es am letzten Freitag kleinere Änderungen bei den Regelungen für die Notbetreuung. Bitte beachten Sie dazu folgenden Infobrief:

ELTERNBRIEF 23.03.

Neuerdings findet ihr auf der Homepage viele interessante Sachen für’s Homeschooling:

  • Sport mit ALBA-Berlin
  • Politikstunden mit der bpb
  • TERRA X statt Schule

Schaut euch die Angebote doch mal an…

Informationen vom 13.03.:

Niedersachsen verfügt landesweite Schulschließungen ab Montag, dem 16.03. bis einschließlich 18.04., Abiturienten beginnen den Unterricht wieder am 15.04.

Bitte beachten Sie unbedingt folgenden Elternbrief:

ELTERNBRIEF 13.03.

Alle weiteren Informationen über das weitere Vorgehen von Schülern, Lehrern und Eltern werden schnellstmöglich hier veröffentlicht.

Informationen vom 12.03.:

Aufgrund der derzeitigen Situation muss unser für die nächsten beiden Wochen geplantes Betriebspraktikum im 9. Jahrgang auf Weisung des Kultusministeriums vom 12.03. leider abgesagt werden. Für die betroffenen Schüler findet stattdessen Unterricht nach Plan statt.

Der Zukunftstag wurde bereits gestern durch das Kultusministerium verschoben. An unserer Schule findet deshalb aufgrund einer langfristig geplanten schulinternen Lehrerfortbildung für alle Schüler am 26.03. ein Studientag statt, d.h. die Schüler bearbeite an diesem Tag von ihren Lehrern gestellte Aufgaben zu Hause.

Bitte beachten Sie den Elternbrief vom 12.03., den Sie unten herunterladen können.

Sobald es neue Informationen gibt, werden diese hier auf der Homepage veröffentlicht, bitte halten Sie sich auf diesem Wege auf dem Laufenden.

Folgende Dateien stehen hier zum Download bereit