3 days for dance: Junge Tänzerinnen und Tänzer entwickeln powervolle Choreo

3 days for dance: Junge Tänzerinnen und Tänzer entwickeln powervolle Choreo

Vom 5. – 7.11.2019  durfte die gesamte 8.4 Schwerpunktklasse Theater an einem kreativen Workshop im Tanzstudio der Compagnie Fredeweß im Ahrberviertel in Hannover Linden teilnehmen.

Dabei hatten sowohl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch die Profis aus der Tanzschule einen enormen Spaß an der Sache.

Finanziert wurde das Projekt noch aus dem Projekt „Impressionen Zauberflöte – wer liebt, gewinnt“, welches die IGS in Kooperation mit der Musikschule Wedemark im Frühjahr erfolgreich aufgeführt hatte. Die Klammer um das Ganze ist das Projekt schule:kultur, in dem die IGS 3 Jahre mit der Musikschule eine enge Kooperation bildet.

In drei Tagen wurden Figuren, Bewegungen und Ausdrucksformen des modernen, experimentellen Tanzes erarbeitet und durch die Schülerinnen und Schüler in kreative, eigene Choreos umgesetzt. Gegenseitige Präsentationen wurden euphorisch beklatscht. Beeindruckend fand ich die Feedbackphasen, in denen jeweils eine Gruppe der anderen eine fundierte, freundliche Rückmeldung mit Verbesserungstipps gab. Viele Ideen können wir später in unserem Projekt „Alice im Wunderland“ verwerten.

Motivation – Emotion

Weitere Feedbacks zum 3 days for dance Workshop von Seiten der Schülerinnen und Schüler lauteten: „ownchoreografie – teamlove – fokus – lovechoreografie; Erfinde dich neu beim Tanzen in der Gruppe und habe Spaß…“

Für einige war es eine enorme Herausforderung, sich auf die körperbetonte Arbeit am  Boden und mit den anderen einzulassen. Unterstützt wurde Hans Fredeweß, der Leiter der Compagnie, dabei von Profitänzerinnen und Praktikanten, die natürlich viel Eindruck auf die Schülerinnen und Schüler machten.

Wir bedankten uns mit Honig für Hans’Stimme und Herzkeksen für die drei Tänzerinnen. Auf das Video der besonders gelungenen Arbeitsschritte, welches extra für uns produziert wird, freuen wir uns schon.