Offener Brief unserer Schülervertretung an den Kultusminister

Offener Brief unserer Schülervertretung an den Kultusminister

Unsere Schülervertretung wendet sich heute mit einem offenen Brief an Kultusminister Grant Hendrik Tonne und das Kultusministerium.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler der IGS machen sie sich dafür stark, den Schulen die Entscheidungsfreiheit einzuräumen, wann und wie in ein anderes Unterrichts-Szenario gewechselt wird.

Im Brief machen Per und Anastasia auch deutlich, dass es nur gemeinsam – also mit Schulen und Politik – gehen kann:

Nur gemeinsam können wir bestmögliche Entscheidungen fällen. Wenn wir uns gegenseitig helfen und unterstützen, kommen wir am ehesten zu einem möglichst guten Ergebnis. Bei der Komplexität des Problems bedarf es mehrerer Blickwinkel und den besten haben für die lokale Situation haben nun mal die jeweiligen Schulen.

Aus dem offenen Brief an Kultusminister Grant Handrik Tonne

Den ganzen Brief könnt ihr hier lesen:

Offener Brief unserer Schülervertretung