Berufsorientierung

“Wir sehen den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit und ermöglichen ein Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Die Stärkung der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler ist ein besonderes Anliegen unserer pädagogischen Arbeit. Wir befähigen die Schülerinnen und Schüler zu Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit und sozialer Kompetenz. Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler zu den bestmöglichen Abschlüssen. Wir bereiten die Schülerinnen und Schüler darauf vor, berufliche und persönliche Herausforderungen des Lebens zu meistern…“

Die IGS Wedemark hat schon seit ihrem Bestehen (2009) einen Schwerpunkt auf die Berufsorientierung gelegt und lag somit schon vor Inkrafttreten des aktuellen Erlasses zur Berufs- und Studienorientierung2 weit über den darin vorgeschriebenen Mindestanforderungen bezüglich der beruflichen Orientierung. Diese Arbeit wurde bereits 2015 durch das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ gewürdigt, welches wir bis heute erfolgreich tragen.

Berufsorientierung beginnt an der IGS Wedemark schon ab Jahrgang 5 und wird bis Ende Jahrgang 13 konsequent umgesetzt. Die handwerklich ausgelegten Fächer des AWT Bereichs und die Nutzung unserer Werkstätten in den JG 5 und 6 sind für die IGS besonders und unterstützen die Ausdifferenzierung von Neigungen und Fähigkeiten der Kinder. WPK Angebote, 2 weitere Fremdsprachen, Angebote aus AWT, Gesellschaftslehre, Kunst und Theater in den JG 6 – 8, sowie die ausschließlich berufsorientierenden WPK Angebote in den JG 9-10 (handwerklich-produzierend, Wirtschaft und Handel, sowie Pädagogik und Soziales) zeichnen uns aus. Auch in JG 11 bieten wir ein breites WPK-Angebot an.

Das Berufsorientierungskonzept erfolgt ineinandergreifend aufbauend. Dabei werden die Erfahrungen des jeweils aufsteigenden Jahrgangs stets jedes Jahr in festen Strukturen evaluiert und auf eine festgelegte Art und Weise an den unteren Jahrgang weitergegeben.

Folgende Dateien stehen hier zum Download bereit